Auto Salon Genf

Auto Salon Genf - Neuheiten und Auto-Zubehör des Genfer Autosalon
07.12.2016

Opel Insignia (2017): Alle Informationen hier! (Update)

Opel Insignia offiziell enthüllt

Opel Insignia Grand Sport: Autosalon Genf 2017

Aus sportlicher Sicht hat der Opel Insignia (2017) einen klassischen Frühstart hingelegt und ist lange vor der geplanten Premiere auf dem Autosalon Genf 2017 (9. bis 19. März) ans Licht der Öffentlichkeit gestürmt. Nun ...

Opel Insignia Grand Sport: Autosalon Genf 2017

... haben die Rüsselsheimer ihre neue Mittelklasse-Limousine auch offiziell enthüllt und bestätigen dabei endgültig, was schon seit den ersten Fotos klar war: Der Opel Insgnia Grand Sport ...

Opel Insignia Grand Sport: Autosalon Genf 2017

... hatte nie keinen Grund sich zu verstecken, denn er gehört zu den attraktivsten Autos seiner Klasse! Was sich auf Fotos nicht erkennen lässt: Auch die technischen Eckpunkte des Opel Insignia (2017) ...

Opel Insignia Grand Sport: Autosalon Genf 2017

... sind vielversprechend und erklären, warum die Verantwortlichen den Marktstart im Sommer kaum erwarten können. Dann soll sich zeigen, dass der Foto-Frühstart kein Nachteil war und das viertürige Coupé ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... alle Qualitäten an Bord hat, die für langfristige Erfolge notwendig sind. Eine besonders eindrucksvolle Zahl ist in diesem Zusammenhang das Gewicht, denn im Vergleich mit dem Vorgänger ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... wird der Opel Insignia (2017) bis zu 175 Kilogramm leichter, was gleiche eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringt. Dass der Opel Insignia (2017) so leicht aussieht wie er ist, verdankt er auch ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... seinen deutlich verbesserten Proportionen. Obwohl die Gesamtlänge mit knapp 4,90 Meter praktisch unverändert geblieben ist, wurde der Radstand um 92 Millimeter vergrößert – kürzere Überhänge ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... an Front und Heck sind die logische Folge. Noch wichtiger sind die Auswirkungen auf den Innenraum, denn dieser wird der um 29 Millimeter niedrigeren Dachlinie zum Trotz spürbar geräumiger: Vor allem ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... im Fond konnten Knie-, Schulter- und Kopffreiheit gesteigert werden, auch das Kofferraum-Volumen fällt mit 490 bis 1.450 Liter stattlich aus. In der ersten Reihe darf sich der Fahrer ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... über eine drei Zentimeter tiefere Sitzposition und ein konsequent auf ihn fokussiertes Cockpit freuen. Wichtige Informationen werden per Head-Up-Display direkt in das Blickfeld des Fahrers projeziert, ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... eine 360-Grad-Kamera erleichtert die Orientierung beim Parken, ein aktiver Spurhalte-Assistent greift bei ungeplantem Verlassen der Fahrspur automatisch ein und eine adaptive Geschwindigkeitsregelung ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... mit Notbrems-Funktion regelt den Abstand zum Vordermann. Auf der Höhe der Zeit befindet sich auch die Antriebstechnik des Opel Insignia (2017). Die aufgeladenen Motoren werden auf Wunsch ...

Opel Insignia (2017): Alle Infos

... mit einer Achtgang-Automatik kombiniert, auch ein Allradantrieb mit Torque-Vectoring an den Hinterrädern ist erhältlich. Neben einer um 11 Millimeter breiteren Spur und ...

Opel Insignia (2017): Foto-Leak

... dem deutlich niedrigeren Gewicht sprechen auch die Fünflenker-Hinterachse und das adaptive FlexRide-Fahrwerk für die von Opel versprochene Dynamik. Und ...

Opel Insignia (2017): Foto-Leak

... damit sich die gesteigerte Dynamik auch bei Dunkelheit erleben lässt, sorgt das IntelliLux genannte LED-Matrix-Licht auch in anspruchsvollen Situationen ...

Opel Insignia (2017): Foto-Leak

... für eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn. Ein verbessertes Infotainment-System mit großem Touchscreen, intuitivem Bedienkonzept, ...

Opel Insignia (2017): Foto-Leak

... Apple CarPlay- und Android Auto-Unterstützung sowie WLAN-Hotspot rundet das stimmige Gesamtbild ab: Ja, mit diesem Opel Insignia Grand Sport ...

Opel Insignia (2017): Foto-Leak

... könnte den Rüsselsheimer ein weiterer Befreiungsschlag gelingen, der das Image und die Verkaufszahlen kräftig aufpoliert. Und ...

Opel Insignia Kombi (2017): Foto-Leak

... wie diese Fotos zeigen, wird auch der Opel Insignia Kombi ein echter Hingucker – nur mit noch mehr praktischen Qualitäten!

Opel Insignia Kombi (2017): Foto-Leak

Opel Insignia Kombi (2017): Foto-Leak

Opel Insignia Kombi (2017): Foto-Leak

Der Opel Insignia Grand Sport zählt schon jetzt zu den Highlights des Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März). Das Opel-Flaggschiff kommt mit starkem Design und viel moderner Technik.

Überschrift: 
Opel Insignia offiziell enthüllt
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Neuer Opel Insignia
Der Opel Insignia (2017) sieht nicht nur gut aus, er beeindruckt auch mit Hightech.
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Insignia Grand Sport ist Opels neuer Trumpf
Text: 
Der Opel Insignia Grand Sport rollt nicht nur bildhübsch zum Genfer Autosalon 2017, er beeindruckt auch mit einigen Hightech-Features.

Aus sportlicher Sicht hat der Opel Insignia (2017) einen klassischen Frühstart hingelegt und ist lange vor der geplanten Premiere auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) ans Licht der Öffentlichkeit gestürmt. Nun haben die Rüsselsheimer ihre neue Mittelklasse-Limousine offiziell enthüllt und bestätigen dabei endgültig, was schon seit den ersten Fotos klar war: Der Opel Insgnia Grand Sport hatte nie keinen Grund sich zu verstecken, denn er gehört zu den attraktivsten Autos seiner Klasse!

Vorspann: 

Der Opel Insignia Grand Sport zählt schon jetzt zu den Highlights des Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März). Das Opel-Flaggschiff kommt mit starkem Design und viel moderner Technik.

06.12.2016

Opel Insignia Kombi (2017): Das ist der Grand Sport Tourer!

So kommt der Opel Insignia Kombi

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

Wer mit einem bildhübschen Kombi durch die Stadt fährt, sollte sich über Fotos nicht wundern. Dennoch hält sich die Freude bei den Verantwortlichen in Grenzen, denn eigentlich sollte der Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017) ...

Opel Insignia Kombi (2017)

... noch lange nicht enthüllt werden. Doch rückgängig machen lässt sich der Foto-Leak nun ohnehin nicht mehr, alle Fragen zum Design des Praktikers ...

Opel Insignia Kombi (2017)

... sind seit heute beantwortet – und eigentlich hatten die Rüsselsheimer ohnehin keinen Grund, das Schmuckstück mit dem großen Laderaum ...

Opel Insignia Kombi (2017)

... zu verstecken. Wie die ersten Fotos deutlich zeigen, wird der Opel Insignia Kombi (2017) ein echter Hingucker und könnte nicht nur Familienvätern ...

Opel Insignia Kombi (2017)

... den Kopf verdrehen. Zwar geizt auch die an ein viertüriges Coupé erinnernde Limousine nicht mit optischen Reizen, aber gerade in Deutschland ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... greifen erfahrungsgemäß die meisten Kunden zum Kombi. Dass sie dabei auch optisch keine zweite Wahl erhalten, muss man den Designern ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... hoch anrechnen. Eine breite Chrom-Leiste betont die dynamische Fensterlinie und läuft vom Fuß der Außenspiegel bis in die Rückleuchten hinein, ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... auch die elegante Dachlinie trägt zum gelungenen Auftritt bei. Auf den letzten Zentimetern sorgt die schräg stehende Heckscheibe ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... für einen aus jeder Perspektive ansehnlichen Abschluss. Zwar kostet das dynamische Design des Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017) ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... den einen oder anderen Liter Kofferraumvolumen, ein Mangel an Stauraum ist angesichts von fast fünf Metern Länge aber kaum zu befürchten. Ohnehin ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... haben sich die Entwickler vorgenommen, den vorhandenen Raum besser als beim Vorgänger zu nutzen und auf allen Plätzen für ein besseres Raumgefühl ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... zu sorgen. Genau wie die Limousine soll auch der Kombi deutlich leichter werden, fast 200 Kilogramm wollen die Rüsselsheimer ...

Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017)

... dank der P2xx genannten GM-Architektur eingespart haben. In Kombination mit effizienteren Motoren, einem modernen Angebot von Assistenz- und Infotainment-Systemen sowie ...

Opel Insignia (2017): Innenraum

... Sonderausstattungen wie dem LED-Matrix-Licht zielt der Opel Insignia Kombi (2017) allerdings nicht nur auf seine klassischen Wettbewerber, sondern ...

Opel Insignia (2017): Innenraum

... möchte durchaus auch Premium-Kunden abwerben. Doch auch wenn die vielversprechenden Fotos schon jetzt an die Öffentlichkeit gekommen sind, ...

Opel Insignia (2017): Innenraum

... bis zum Marktstart ist noch Geduld gefragt: Erst im Herbst nächsten Jahres rollen die ersten Insignia Grand Sport Tourer zu den Händlern.

Viel früher als geplant bringt ein Foto-Leak die ersten Bilder zum Opel Insignia Kombi (2017) ins Netz. Eigentlich sollte der Grand Sport Tourer erst im kommenden Jahr mit seinem attraktiven Design punkten.

Überschrift: 
So kommt der Opel Insignia Kombi
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Opel Insignia Kombi
Erste Fotos zeigen den Opel Insignia Kombi (2017) bei Werbeaufnahmen in USA.
Teaserinfos groß
Überschrift: 
So kommt der Opel Insignia Kombi
Text: 
Erste Fotos zeigen den Opel Insignia Kombi (2017) bei Werbeaufnahmen in USA. Der Grand Sport Tourer punktet im Vorfeld vor allem mit Design.

Wer mit einem bildhübschen Kombi durch die Stadt fährt, sollte sich über Fotos nicht wundern. Dennoch hält sich die Freude bei den Verantwortlichen in Grenzen, denn eigentlich sollte der Opel Insignia Grand Sport Tourer (2017) noch lange nicht enthüllt werden. Doch rückgängig machen lässt sich der Foto-Leak nun ohnehin nicht mehr, alle Fragen zum Design des Praktikers sind seit heute beantwortet – und eigentlich hatten die Rüsselsheimer ohnehin keinen Grund, das Schmuckstück mit dem großen Laderaum zu verstecken.

Vorspann: 

Viel früher als geplant bringt ein Foto-Leak die ersten Bilder zum Opel Insignia Kombi (2017) ins Netz. Eigentlich sollte der Grand Sport Tourer erst im kommenden Jahr mit seinem attraktiven Design punkten.

01.12.2016

Hyundai Ioniq (2016): Preis (Update!)

Hyundai Ioniq kommt ab 23.900 Euro

Hyundai Ioniq (2016)

Schon im Herbst kommt der Hyundai Ioniq (2016) ab einem Preis von 23.900 Euro auf den Markt. Den Anfang machen die Hybrid- und die Elektovariante ...

Hyundai Ioniq (2016)

... namens "Electric". Die dritte, umweltbewusste Antriebsvariante Plug-In-Hybrid für den Hyundai Ioniq (2016) wird Anfang 2017 folgen. Die drei verschiedenen ...

Hyundai Ioniq (2016)

... Antriebskonzepte unterscheiden sich äußerlich nur in Details. Der Hybrid kombiniert einen 1,6 Liter großen und 105 PS starken Vierzylinder-Benziner ...

Hyundai Ioniq (2016)

... mit einem 44-PS Elektromotor. Die Systemleistung von Benzin- und Elektromotor ergibt 141 PS bei einem maximalen Drehmoment von 265 Newtonmetern. Rein elektrisch ...

Hyundai Ioniq (2016)

... fährt der Hyundai Ioniq (2016) Hybrid zwar nur einige Hundert Meter, dafür sinkt der Verbrauch auf 3,4 Liter auf 100 Kilometer. Etwas mehr elektrische Reichweite bringt ...

Hyundai Ioniq (2016)

... der Plug-In-Hybrid, der 2017 auf den Markt kommt. Mit dem gleichen Vierzylinder-Motor ausgestattet wie der Hybrid, wird er von einem 61-PS-Elektromotor unterstützt, der auf eine ...

Hyundai Ioniq (2016)

... reine elektische Reichweite von 50 Kilometern kommt. Wer im Hyundai Ioniq (2016) gerne elektrisch fahren will, kommt da mit dem "Electric" schon wesentlich weiter: 280 Kilometer ...

Hyundai Ioniq (2016)

... beträgt die Reichweite bei einer Leistung von 120 PS und 165 km/h Spitzengeschwindigkeit. Der Preis für das Elektromodell liegt mit 33.300 Euro allerdings etwas über dem Hybrid. Mit der Anordnung ...

Hyundai Ioniq (2016)

... der Lithium-Ionen-Batterien im Fahrzeugboden sorgt Hyundai für einen tiefen Schwerpunkt, was nach eigener Aussage für eine dynamische Fahrweise sorgen soll. Um das Mehrgewicht ...

Hyundai Ioniq (2016) auf dem Genfer Autosalon

... des Hyundai Ioniq (2016) durch die Lithium-Ionen-Batterien auszugleichen, legten die Koreaner bei der Entwicklung des Ioniq besonderes Augenmerk auf den Leichtbau.

Der Hyundai Ioniq (2016) schneidet im Euro-NCAP-Crashtest mit fünf Sternen ab. Zu einem Preis ab 23.900 Euro wird er gleich in drei umweltfreunerhältlichen Varianten erhältlich sein. Der Ioniq als Elektroauto und Hybrid machen den Auftakt, 2017 folgt die Plug-In-Variante.

Überschrift: 
Hyundai Ioniq kommt ab 23.900 Euro
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Preis Hyundai Ioniq
Der Hyundai Ioniq (2016) liegt preislich bei 23.900 Euro. Neue Crashtest-Ergebnisse!
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Hyundai Ioniq ab 23.900 Euro
Text: 
Der neue Hyundai Ioniq (2016) ab einem Preis von 23.900 Euro mit Elektro- oder Hybridantrieb. 2017 kommt er als Plug-In. Jetzt liegen die ersten Crashtest-Ergebnisse vor!

Schon im Herbst kommt der Hyundai Ioniq (2016) ab einem Preis von 23.900 Euro auf den Markt. Den Anfang machen die Hybrid- und die Elektovariante namens "Electric". Die dritte, umweltbewusste Antriebsvariante Plug-In-Hybrid für den Hyundai Ioniq (2016) wird Anfang 2017 folgen. Die drei verschiedenen Antriebskonzepte unterscheiden sich äußerlich nur in Details. Der Hybrid kombiniert einen 1,6 Liter großen und 105 PS starken Vierzylinder-Benziner mit einem 44-PS Elektromotor.

Vorspann: 

Der Hyundai Ioniq (2016) schneidet im Euro-NCAP-Crashtest mit fünf Sternen ab. Zu einem Preis ab 23.900 Euro wird er gleich in drei umweltfreunerhältlichen Varianten erhältlich sein. Der Ioniq als Elektroauto und Hybrid machen den Auftakt, 2017 folgt die Plug-In-Variante.

01.12.2016

Audi Q2 (2016): Preis (Update)

Audi Q2 ab 24.900 Euro

Audi Q2 (2016)

Der neue Audi Q2 (2016) wird zu einem Preis ab 24.900 Euro angeboten. Zu Beginn der Vorbestellungen warden zunächst ein 1,4-Liter-Benziner mit 150 PS ...

Audi Q2 (2016)

... und ein 1,6-Liter-Turbodiesel mit 116 PS erhältlich sein, dabei wird der Diesel knapp 1.000 Euro teurer ausfallen. Die Motorenpalette wird mit der Zeit erweitert, zum Beispiel ...

Audi Q2 (2016)

... um einen Einliter-Dreizylinder mit 116 PS. Die stärksten Motoren des Audi Q2 sind jeweils zwei Liter groß, 190 PS stark und kommen serienmäßig mit Allradantrieb. Details ...

Audi Q2 (2016)

... zu den Preisen und Motoren finden sich weiter unten in der Preisliste. Optisch weist der Q2 einige Unterschiede zu seinen größeren Brüdern auf. Das Kompakt-SUV ist ...

Audi Q2 (2016)

... im Vergleich zu den bisher eher rundlich gestalteten Audi-SUV ungewöhnlich kantig. Auffälligstes Erkennungsmerkmal des neuen Q2 sind die polygonen Flächen an den Seiten. Mit der ...

Audi Q2 (2016)

... futuristischen Linienführung will der Audi Q2 (2016) die Kundschaft überzeugen. Technisch greift der Q2 tief in den Modularen Querbaukasten (MQB). Somit ist er bei 4,19 Meter Länge ...

Audi Q2 (2016)

... rund 20 Zentimeter kürzer als der Q3, bietet mit 2,60 Metern Radstand aber ausreichend Platz für fünf Personen. Der Kofferraum des Audi Q2 (2016) fasst 405 Liter, nach Umlegen ...

Audi Q2 (2016)

... der dreiteiligen Rücksitzbank sogar 1050 Liter. Und obwohl der Q2 zur Gattung der SUV gehört, sitzt der Fahrer im Audi Q2 (2016) fast so tief auf den Boden wie in ...

Audi Q2 (2016)

... einer Limousine. Dazu gibt es im Q2 die Progessivlenkung mit einer zunehmend sportlichen Übersetzung für alle Varianten sowie die Fahrprofilregelung Drive Select und adaptive Dämpfer ...

Audi Q2 (2016)

... gegen Aufpreis. Exaktere Daten werden nach Abschluss des noch laufenden Zulassungsverfahrens vorliegen. In der Spitze erreicht der in der Basis 1205 Kilogramm schwere Audi Q2 (2016) ...

Audi Q2 (2016)

... knapp 220 km/h. Schneller wird da die bis zu 300 PS starke Topversion Audi SQ2 sein, die aber erst 2018 kommt. Wer beim Audi Q2 auf den neuen Fünfzylinder mit 400 PS hofft, ...

Audi Q2 (2016)

... wartet vergebens. Er bleibt den sehr sportlichen RS-Versionen aus der Kompaktfamilie vorbehalten. Neben der bewährten Konzern-Technik kommt im Innern des Audi Q2 (2016) ...

Audi Q2 (2016)

... das Virtual Cockpit aus dem Audi TT zum Zuge. Auf Wunsch gibt's auch ein Head-Up-Display und ein Online-Navi mit WLAN-Hotspot und Touchpad. Bei den elektronischen Helfern ...

Audi Q2 (2016)

... bietet der Q2 Assistenzsysteme für Spurführung und -wechsel sowie automatische Abstandsregelung. Dass der Audi Q2 überhaupt so heißen darf, ist übrigens erst seit kurzem klar: ...

Audi Q2 (2016)

... Nach langem Ringen mit Alfa Romeo darf der kleine Offroader das Kürzel Q2 tragen. Eine Coupé-Version unter dem Namen Audi Q2 scheint übrigens durchaus wahrscheinlich, ...

Audi Q2 (2016)

... dann aber nicht vor 2017. Wo wir beim Zuwachs der Q-Familie sind: Im nächsten Jahr legen die Herren der Ringe mit dem Audi Q8 als neues Top-Modell nach.

Audi Q2 (2016)

Audi Q2 (2016)

Audi Q2 (2016)

Der neue Audi Q2 (2016) startet als Benziner bei einem Preis von 24.900 Euro, den Diesel gibt es für knapp 1.000 Euro mehr. Mit dem neuen Q2 erweitert Audi sein SUV-Portfolio. Update: Crashtest-Ergebnis liegt vor.

Überschrift: 
Audi Q2 ab 24.900 Euro
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Preis des Audi Q2
Der Preis für den Audi Q2 startet ab 24.900 Euro. Update: Crashtest-Ergebnis liegt vor.
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Alles zum Audi Q2
Text: 
Der Audi Q2 (2016) beginnt bei 24.900 Euro für den Benziner. Der Preis für das Audi-SUV als Diesel startet bei 25.850 Euro. Update: Crashtest-Ergebnis liegt vor.

Der neue Audi Q2 (2016) wird zu einem Preis ab 24.900 Euro angeboten. Zu Beginn der Vorbestellungen warden zunächst ein 1,4-Liter-Benziner mit 150 PS und ein 1,6-Liter-Turbodiesel mit 116 PS erhältlich sein, dabei wird der Diesel knapp 1.000 Euro teurer ausfallen. Die Motorenpalette wird mit der Zeit erweitert, zum Beispiel um einen Einliter-Dreizylinder mit 116 PS. Die stärksten Motoren des Audi Q2 sind jeweils zwei Liter groß, 190 PS stark und kommen serienmäßig mit Allradantrieb.

Vorspann: 

Der neue Audi Q2 (2016) startet als Benziner bei einem Preis von 24.900 Euro, den Diesel gibt es für knapp 1.000 Euro mehr. Mit dem neuen Q2 erweitert Audi sein SUV-Portfolio. Update: Crashtest-Ergebnis liegt vor.

28.11.2016

VW Arteon: Genfer Autosalon 2017 (Update!)

CC-Nachfolger heißt Arteon

VW Arteon (2017)

Das neue Fließheck-Modell aus Wolfsburg heißt VW Arteon und nicht mehr (Passat) CC. Damit soll sich der Arteon, der übrigens für den Genfer Autosalon 2017 angekündigt ist, deutlich vom Passat distanzieren und die Oberklasse ...

VW Arteon (2017)

... ins Visier nehmen. Schließlich steht der VW Arteon nach der Einstellung des Phaeton zumindest bis zu dessen Nachfolger an der Spitze des VW-Modellprogramms. Mit der Bekanntgabe des neuen Namens, der sich aus "Art" (Englisch für Kunst) und ...

VW Arteon (2017)

... "eon", was den Arteon wie den chinesischen Phideon als Premium-Modell kenntlich machen soll, zusammensetzt, gewährt VW auch einen ersten offiziellen Blick auf das Design. Scheinwerfer und VW-Zeichen des VW Arteon bieten eine neue Design-Interpretation ...

VW Arteon (2017)

... der Frontpartie: Wie alle neue VW dominiert auch den Arteon ein horizonaal betontes Markengesicht, dessen Kühlergrill-Rippen sich aber bis in die dreidimensional gestalteten Frontscheinwerfer ziehen. Wie sein formeller Vorgänger CC hat auch der ...

VW Arteon (2017)

... VW Arteon rahmenlose Türen. Um aber das Fließheck-Modell auch praktisch zu gestalten, erhält der Arteon eine oben angeschlagene Heckklappe. Neben der Skizze gelangten aber schon vor dem Debüt auf dem Genfer Autosalon 2017 auf ...

VW Arteon (2017)

... der Plattform Autoblog.nl erste Patentbbilder vom VW Arteon ins Netz. Sie zeigen: Die rund 4,90 Meter lange Sportlimousine ist eine ganze Klasse größer als der Passat – länger, breiter, üppigere Rädern und verlängerter Radstand. Trotzdem wird ...

VW Arteon (2017)

... sich der VW Arteon dank Modularen Querbaukastens (MQB) viele Komponenten mit dem Passat teilen. Das ist besonders im Innenraum erkennbar, wo kaum ein Unterschied zum Konzern-Bruder ausgemacht werden dürfte. Lediglich das Display ...

VW Arteon (2017)

... in der Cockpit-Mitte wirkt größer und könnte das neue Infotainment-System mitbringen, das auch für das Facelift des Golf 7 verfügbar sein wird. Neben dem großen Bildschirm bietet es Smartphone-Integration, Mirror Link und Gestensteuerung an.

VW Arteon (2017)

Aber auch am Touareg wird sich der VW Arteon bedienen, denn auch hier wird es die glasüberbauten, volldigitalen Instrumente geben. Da der Arteon (2017) Komfort und Fahrdynamik miteinander verbinden soll, wird es nicht bei der ...

VW Arteon (2017)

... Einstiegsmotorisierung – ein 150 PS starker 1.5 TSI – bleiben. Darüber hinaus erhält der VW Arteon einen Zweiliter-TSI mit 190 PS. Zum Marktstart des VW Arteon im Sommer 2017 wird ein Vierzylinder-Biturbo mit bis zu 280 PS darstellen. Etwa zwei Jahre danach ...

VW Arteon (2017)

... könnte auch der für den Quereinbau geeignete VR6-Turbo im VW Arteon zum Einsatz kommen, der bereits in China Verwendung findet. In dieser Variante sind mehr als 300 PS durchaus denkbar. Freunden des Diesels bietet sich der kraftvolle und sparsame 2.0 TDI an, der das bekannte Leistungsspektrum von 150 bis 240 PS abdeckt.

Die neue Fließheck-Limousine namens VW Arteon beerbt den CC, siedelt sich noch oberhalb des Passat an und vertritt VW bis zum Debüt des neuen Phaeton in der Oberklasse. Der VW Arteon feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2017!

Überschrift: 
CC-Nachfolger heißt Arteon
Teaserinfos klein
Überschrift: 
CC-Nachfolger Arteon
Neue Fließheck-Limousine VW Arteon auf dem Genfer Autosalon 2017.
Teaserinfos groß
Bild: 
Überschrift: 
VW nennt CC-Nachfolger Arteon
Text: 
Der CC-Nachfolger heißt VW Arteon und stellt sich auf dem Genfer Autosalon 2017 vor. Eine Skizze und Leaks zeigen die neue Fließheck-Limousine!

Das neue Fließheck-Modell aus Wolfsburg heißt VW Arteon und nicht mehr (Passat) CC. Damit soll sich der Arteon, der übrigens für den Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) angekündigt ist, deutlich vom Passat distanzieren und die Oberklasse ins Visier nehmen. Schließlich steht der VW Arteon nach der Einstellung des Phaeton zumindest bis zu dessen Nachfolger an der Spitze des VW-Modellprogramms.

Vorspann: 

Die neue Fließheck-Limousine namens VW Arteon beerbt den CC, siedelt sich noch oberhalb des Passat an und vertritt VW bis zum Debüt des neuen Phaeton in der Oberklasse. Der VW Arteon feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2017!

24.11.2016

Skoda Kodiaq Sportline (2017): Erste Fotos

Dynamischer Kodiaq Sportline

Skoda Kodiaq Sportline (2017)

Schon im Laufe des Jahres 2017 soll der Skoda Kodiaq Sportline die SUV-Speerspitze der tschechischen Marke bilden. Den Informationen des australischen Automagazins Caradvice zufolge wurde der Kodiaq Sportline (2017) vom Skoda-Vorstand ...

Skoda Kodiaq Sportline (2017)

... bereits abgesegnet. Der Kodiaq Sportline (2017) soll nachmachen, was der sportlich verpackte Superb schon vorgibt: Dessen Zusatzausstattung Sportline enthält neben allerlei schwarzen Anbauteilen und einem schwarzem Interieur auch 19 Zoll große Alufelgen.

Schwarze Anbauteile, große Alufelgen und tiefschwarzes Interieur: Der dynamische Skoda Kodiaq Sportline ist Medienberichten zufolge beschlossene Sache. Sein Debüt gibt er angeblich schon auf dem Genfer Autosalon 2017!

Überschrift: 
Dynamischer Kodiaq Sportline
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Dynamischer Kodiaq
Laut Caradvice kommt der Skoda Kodiaq Sportline bereits 2017.
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Dynamischer Kodiaq Sportline
Text: 
Der Skoda Kodiaq Sportline scheint beschlossene Sache: Medienberichten zufolge zeigt sich das sportliche SUV auf dem Genfer Autosalon 2017.

Schon im Laufe des Jahres 2017 soll der Skoda Kodiaq Sportline die SUV-Speerspitze der tschechischen Marke bilden. Den Informationen des australischen Automagazins Caradvice zufolge wurde der Kodiaq Sportline (2017) bereits vom Skoda-Vorstand abgesegnet. Der Kodiaq Sportline (2017) soll nachmachen, was der sportlich verpackte Superb schon vorgibt: Dessen Zusatzausstattung Sportline enthält neben allerlei schwarzen Anbauteilen und einem schwarzem Interieur auch 19 Zoll große Alufelgen.

Vorspann: 

Schwarze Anbauteile, große Alufelgen und tiefschwarzes Interieur: Der dynamische Skoda Kodiaq Sportline ist Medienberichten zufolge beschlossene Sache. Sein Debüt gibt er angeblich schon auf dem Genfer Autosalon 2017!

22.11.2016

Mercedes-AMG C 63 S: Tuning von Brabus

Brabus formt 650-PS-Hammer

Brabus 650

Brabus zündet mit dem C650 die nächste Evolutionsstufe im Mercedes-AMG C 63 S. Damit übertrumpft der C650 das bislang stärkste Tuningpaket der Bottroper auf Basis des C 63 S um nochmals 50 PS – was satte 650 Pferdchen unter der Haube ergibt. Erstmals ...

Brabus 650

... dürfen Besucher des Genfer Autosalons 2016 (3. Bis 13. März) den hochgepushten Vierliter-Achtzylinder-Biturbo des C650 begutachten. Im Motorraum des C 63 S sehen sie zwei von Brabus neu konstruierte Turbos mit größerer Verdichtereinheit und verstärkter ...

Brabus 650

... Rumpfgruppe sowie Axiallagerung. In freundlicher Zusammenarbeit mit veränderten, elektronischen Ladedruckregelung, Einspritzung und Zündung generiert der C650 nicht nur 50 PS mehr als der bereits vorgestellte Brabus C600, sondern auch satte ...

Brabus 650

... 140 PS mehr als im Serien-C 63 S. Die 820 anstelle serienmäßiger 700 Newtonmeter maximales Drehmoment wirken auf das Siebengang-Automatikgetriebe und schleudern den C650 in nur ...

Brabus 650

... 3,7 Sekunden auf 100 Sachen. In der Spitze kachelt der Brabus auf bis zu 320 km/h. Allerdings bieten die Bottroper auch eine elektronische Begrenzung auf 300 km/h an. So oder so aber ...

Brabus 650

... protzt der Tacho im Brabus C650 mit einer Spitze von 340 Sachen. Trotz aller optischen Zurückhaltung weiß der Brabus C650 um seine Qualitäten. Das vermittelt auch der Carbon-Feinschliff für die ...

Brabus 650

... C650-Karosserie, der je nach Wunsch in matt oder hochglänzend zu haben ist. Der sportliche Maßanzug soll aber mehr als nur gut aussehen: So entwickelte Brabus den Frontspoiler im ...

Brabus 650

... Windkanal, um den Abtrieb zu verringern. Gleiches Spiel am Heck, an dem der Carbonspoiler den Auftrieb erhöhen soll. Unten zeigt sich das gleich vierfache Ende der aus Edelstahl gefertigten ...

Brabus 650

... Brabus-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung. Das Sichtcarbon an den Spiegeln ist dagegen wirklich nur Zierde. Mit Entwicklungspartner Bilstein stimmte Brabus für ...

Brabus 650

... den C650 ein individuelles Gewindefahrwerk ab. Das mündet in 20 Zoll großen Felgen mit mächtigen Pellen der Dimensionen 255/30 vorne und bis zu 275/30 hinten. Im Innenraum gibt der Brabus C650 ...

Brabus 650

... seine vornehme Zurückhaltung auf, zeigt sich die Komplettlederausstattung doch mit aggressiven, weil gelben Akzenten. Zusätzlich sind Sitzflächen, Teile des Lenkrads, sowie des Armaturenbretts ...

Brabus 650

... und der Türverkleidung in rutschfestem, dem Rennsport entlehntem Alcantara gehalten. Wo sich das Carbon schon an der Außenhaut so oft wiederfindet, darf es als Dekor natürlich auch im Innenraum nicht fehlen.

Brabus 650

Eine Edelstahl-Pedalerie rundet die nächste Evolutionsstufe C650 auf Basis des Mercedes-AMG C 63 S ab.

Brabus 650

Übrigens ist der C650 auch als praktischer Lademeister T-Modell erhältlich.

Mit dem Brabus 650 bietet der Bottroper Edeltuner noch mehr Power für den Mercedes-AMG C 63 S. Nach der letzten Leistungsstufe über 600 PS sind es nun 650 Pferdchen unter der Haube. 

Überschrift: 
Brabus formt 650-PS-Hammer
Teaserinfos klein
Überschrift: 
C 63 S mit 650 PS
Brabus impft dem Mercedes-AMG C 63 S satte 650 PS ein.
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Brabus formt 650-PS-Hammer
Text: 
Als Brabus 650 leistet der vom Bottroper Tuner gepushte Mercedes-AMG C 63 S 650 PS. Das Kraftpaket sprintet in nur 3,7 Sekunden auf 100 Sachen.

Brabus zündet mit dem 650 die nächste Evolutionsstufe im Mercedes-AMG C 63 S. Damit übertrumpft der 650 das bislang stärkste Tuningpaket der Bottroper auf Basis des C 63 S um nochmals 50 PS – was satte 650 Pferdchen unter der Haube ergibt. Im Motorraum des C 63 S sehen sie den den hochgepushten Vierliter-Achtzylinder mit zwei von Brabus neu konstruierte Turbos mit größerer Verdichtereinheit und verstärkter Rumpfgruppe sowie Axiallagerung.

Vorspann: 

Mit dem Brabus 650 bietet der Bottroper Edeltuner noch mehr Power für den Mercedes-AMG C 63 S. Nach der letzten Leistungsstufe über 600 PS sind es nun 650 Pferdchen unter der Haube. 

11.11.2016

Corvette Grand Sport (2017): Erste Informationen

Chevy zeigt Über-Corvette

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

Der neuste Spross der Chevrolet-Familie hört auf den Namen Corvette Grand Sport und sättigt den Hunger der nach Pferdestärken und aerodynamischen Linien ...

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

... gierenden Öffentlichkeit. Schon beim ersten Blick wird klar, dass die neue Corvette Grand Sport mit ihrem 466 PS starken 6,2-Liter-V8 für die Rennstrecke konzipiert wurde. Statt ...

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

... Experimente an der Motorisierung hat Chevrolet ihrer Vette für mehr Kurvenspeed die Spur in die Breite gezogen und einen neuen Satz Michelin Pilots auf die 20-Zöller gespannt.

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

Um Kurven noch besser durchfliegen zu können, bringt es die Chevrolet Corvette Grand Sport außerdem auf eine verbesserte Aerodynamik und eine Reduktion des Gewichts.

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

Federn und Stabilisatoren aus der Corvette Z06, Sperrdifferenzial sowie eine Brembo-Bremsanlage unterstützen die neue Chevrolet Corvette Grand Sport – sowohl beim Fahren auf der Piste als auch zum Eindruck schinden.

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

Chevrolet bietet für weitere Aufrüst-Spielerreien außerdem ein optional erhältliches Z07-Paket an, das Keramikbremsen und Semislicks ...

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

... enthält. Was die Anschaffungskosten für die neue Corvette Grand Sport anbelangt, übt man sich bei Chevrolet noch in ...

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

... Schweigen. Spätestens zum Marktstart 2017 wissen wir mehr.

Chevrolet Corvette C7 Grand Sport (2017)

Die neue Corvette Grand Sport ist der neue Übersportler aus dem amerikanischen Hause! Der Marktstart des 466-PS-Monsters ist 2017.

Überschrift: 
Chevy zeigt Über-Corvette
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Über-Corvette
Die neue Chevrolet Corvette Grand Sport startet 2017 durch!
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Über-Vette mit 466 PS
Text: 
Die neue Chevrolet Corvette Grand Sport startet 2017 mit ihrer vollen V8-Power durch. Verbesserte Aerodynamik und eine breitere Spur!

Der neuste Spross der Chevrolet-Familie hört auf den Namen Corvette Grand Sport und startet 2017 voll durch. Schon beim ersten Blick wird klar, dass die neue Corvette Grand Sport (2017) mit ihrem 466 PS starken 6,2-Liter-V8 für die Rennstrecke konzipiert wurde. Statt Experimente an der Motorisierung hat Chevrolet ihrer Vette für mehr Kurvenspeed die Spur in die Breite gezogen und einen neuen Satz Michelin Pilots auf die 20-Zöller gespannt.

Vorspann: 

Die neue Corvette Grand Sport ist der neue Übersportler aus dem amerikanischen Hause! Der Marktstart des 466-PS-Monsters ist 2017.

11.11.2016

Peugeot 2008 (2016): Preis

2008 Facelift ab 15.500 Euro

Peugeot 2008 Facelift (2016)

Nach drei Jahren auf dem Markt bekommt der Peugeot 2008 (2016) ein erstes Facelift. Zum Preis ab 15.500 Euro ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... ist es seit Sommer bestellbar. Zu den offensichtlichsten optischen Veränderungen gehört der momentan schwer angesagte schwarze Kühlergrill. Im gleichen Farbton ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... sind die Schutzleisten gehalten. Ebenfalls neu am Peugeot 2008 (2016) sind Dachpartie, Dachgeländer, Hecktüren, Rückleuchten und Heckspoiler. Mögliche hochwertige Extras ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... sind zum Beispiel Lederpolsterung oder Panorama-Glasdach. Zwei neue Farben stehen zur Auswahl: Emerald Crystal und Ultimate Red. Auch im Inneren hat Peugeot ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... Neues zu bieten. Das in die Mittelkonsole integrierte i-Cockpit-System erlaubt es dem Fahrer, zwischen den Modi Standard, Schnee, Sand, Gelände und ESP-Off zu wählen. Im Infotainment-Bereich ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... stehen jetzt MirrorLink und Apple-CarPlay zur Verfügung. Active-City-Brake unterstützt den Peugeot 2008 in puncto Fahrsicherheit, indem es das SUV im langsam rollenden Stadtverkehr ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

automatisch bremst, wenn die Sensoren eine Kollision voraussagen. Neben den optischen Veränderungen bietet Peugeot beim frischen 2008 eine breit aufgestellte Motorisierungs-Palette. Fünf Benziner ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... und sechs Diesel-Aggregate stehen zur Auswahl. Die Benzinmotoren haben jeweils 1,2-Liter-Hubraum und drei Zylinder, die PS-Zahl liegt zwischen 110 und 130 PS, ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... entsprechend variiert die Energieeffizienz. Wirtschaftlichster 2008-Motor ist der Puretech 82, der in Kombination mit einem Fünfgang-Automatikgetriebe nur 4,4 Liter ...

Peugeot 2008 Facelift (2016)

... auf 100 Kilometer verbraucht. Die Diesel-Motoren haben bis auf eine Ausnahme 1,6 Liter Hubraum und ein manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe. Das BlueHDi 100 S&S-Modell speist ein 6-Gang-Automatikgetriebe und verbraucht nur 3,6 Liter auf 100 Kilometer.

Peugeot 2008 Facelift (2016)

Peugeot 2008 Facelift (2016)

Der Peugeot 2008 bekommt nach drei Jahren auf dem Markt 2016 ein erstes Facelift. Zu den offensichtlichsten optischen Veränderungen gehört der momentan schwer angesagte schwarze Kühlergrill. Preise!

Überschrift: 
2008 Facelift ab 15.500 Euro
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Preis Peugeot 2008
Der Preis für das Facelift des Peugeot 2008 (2016) steht fest.
Teaserinfos groß
Überschrift: 
2008 Facelift ab 15.500 Euro
Text: 
Das SUV Peugeot 2008 (2016) bekommt nach drei Jahren ein erstes Facelift und dazu eine große Motorenpalette. Preis: Ab 15.500 Euro

Nach drei Jahren auf dem Markt bekommt der Peugeot 2008 (2016) ein erstes Facelift. Zum Preis ab 15.500 Euro ist es seit Sommer bestellbar. Zu den offensichtlichsten optischen Veränderungen gehört der momentan schwer angesagte schwarze Kühlergrill. Im gleichen Farbton sind die Schutzleisten gehalten. Ebenfalls neu am Peugeot 2008 (2016) sind Dachpartie, Dachgeländer, Hecktüren, Rückleuchten und Heckspoiler. Mögliche hochwertige Extras sind zum Beispiel Lederpolsterung oder Panorama-Glasdach.

Vorspann: 

Der Peugeot 2008 bekommt nach drei Jahren auf dem Markt 2016 ein erstes Facelift. Zu den offensichtlichsten optischen Veränderungen gehört der momentan schwer angesagte schwarze Kühlergrill. Preise!

11.11.2016

Porsche 911 R (2016): Preis & Marktstart (Update!)

Der Porsche 911 R hat drei Pedale

Porsche 911 R (2016)

Mit der Premiere des Porsche 911 R war es ein bisschen wie bei Asterix und Obelix. Während alle übrigen Modelle ...

Porsche 911 R (2016)

... auf Turbo-Motoren umgestellt wurden, wehrt sich ein kleines Lager der Saugmotor-Anhänger noch immer gegen die künstliche Beatmung. An die Seite des GT3 ...

Porsche 911 R (2016)

... gesellt sich im Sommer 2016 der neue Porsche 911 R, der allerdings auf 991 Exemplare limitiert, bereits vergriffen und daher alles andere als ein Schnäppchen war. In Zuffenhausen ...

Porsche 911 R (2016)

... weiß man genau, wie groß das Interesse an Sondermodellen auf 911-Basis ist und dass der Preis dabei für viele Kunden eine untergeordnete Rolle spielt. Doch ...

Porsche 911 R (2016)

... der Porsche 911 R verlockt bei weitem nicht nur mit Seltenheit und seinem Sonderstatus als letzter Sauger neben den GT3-Modellen, er bietet auch technisch ...

Porsche 911 R (2016)

... ein extrem vielversprechendes Paket. Das R wie Racing ist dabei Programm, was nicht nur beim Blick in den ausgeräumten und von allem überflüssigen Ballast ...

Porsche 911 R (2016)

... befreiten Innenraum, sondern spätestens auf dem Display der nächsten Waage deutlich wird: Mit einem Leergewicht von 1.370 Kilogramm ist der 911 R noch 50 Kilogramm ...

Porsche 911 R (2016)

... leichter als der GT3 RS! Und im Heck des Porsche 911 R arbeitet nicht irgendein Saugmotor, sondern der aus dem GT3 RS bekannte Sechszylinder-Boxer. Das 4,0 Liter ...

Porsche 911 R (2016)

... große Triebwerk liebt hohe Drehzahlen und schickt bei 8.250 U/min volle 500 PS an die Hinterräder, was nicht nur bei Freunden frei saugender Motoren Eindruck ...

Porsche 911 R (2016)

... hinterlässt. Den puristischen Ansatz des R-Modells unterstreicht ein Blick auf den Mitteltunnel, denn hier thront der Schalthebel eines manuellen Sechsgang-Getriebes. Das ...

Porsche 911 R (2016)

... kann zwar bei den nüchtern ermittelten Messwerten nicht mit der brutalen Effizienz des PDK im GT3 RS mithalten, aber auf emotionaler Ebene tauschen viele Kunden ...

Porsche 911 R (2016)

... die verlorene halbe Sekunde beim Standardsprint liebend gerne gegen das Kupplungspedal und die subjektiv noch intensivere Verbindung zum Fahrzeug. Und mit einer Zeit

Porsche 911 R (2016)

... von 3,8 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 ist der 911 R alles andere als langsam. Dass er sich optisch dennoch zurückhaltend präsentiert und auf den riesigen Heckflügel ...

Porsche 911 R (2016)

... des GT3 RS verzichtet, zahlt sich schließlich bei der Höchstgeschwindigkeit aus: Mit 323 km/h lässt er den bisherigen Top-Sauger relativ deutlich hinter sich und muss sich nur dem 80 PS stärkeren Turbo S geschlagen geben.

Der Porsche 911 R (2016) greift mit Saugmotor, manuellem Getriebe und wenig Gewicht nach der Fahrspaß-Krone beim Sportwagenbauer. Das ist der Preis der bereits vergriffenen Kleinserie!

Überschrift: 
Der Porsche 911 R hat drei Pedale
Teaserinfos klein
Überschrift: 
Der 911 R hat drei Pedale
Der Porsche 911 R (2016) ist ein Supersportler für Puristen. Preis!
Teaserinfos groß
Überschrift: 
Der Porsche 911 R hat drei Pedale
Text: 
Mit Saugmotor, manuellem Getriebe und wenig Gewicht greift der Porsche 911 R (2016) nach der Fahrspaß-Krone. Preis der Kleinserie!

Mit der Premiere des Porsche 911 R (2016) war es ein bisschen wie bei Asterix und Obelix. Während alle übrigen Modelle auf Turbo-Motoren umgestellt wurden, wehrt sich ein kleines Lager der Saugmotor-Anhänger noch immer gegen die künstliche Beatmung. An die Seite des GT3 gesellte sich im Sommer 2016 der neue Porsche 911 R, der allerdings auf 991 Exemplare limitiert, bereits vergriffen und daher alles andere als ein Schnäppchen war.

Vorspann: 

Der Porsche 911 R (2016) greift mit Saugmotor, manuellem Getriebe und wenig Gewicht nach der Fahrspaß-Krone beim Sportwagenbauer. Das ist der Preis der bereits vergriffenen Kleinserie!

Inhalt abgleichen

AUTOZEITUNG.de

Sie befinden sich auf der mobilen Webseite von AUTOZEITUNG.de.

Wie möchten Sie fortfahren?

Zur Desktop-Version Weiter (mobil)

Start oben ↑